Vom 15.06. - 18.06.2017 fanden die Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM) in Oberthal/Saarland statt.

Aufgrund ihrer guten Leistungen bei den Westdeutschen Jugendmeisterschaften hatten sich Marlon Cord und Tim Höppener-Loevenich im Paarkampf männlich u 14 für die DJM qualifiziert. Weitere Qualifizierungen zur DJM erreichte Marlon Cord im Paarkampf - Mixed U 14 mit seiner Partnerin Laura Panneck aus Gütersloh, sowie im Einzel männlich U 14.

Am Donnerstag stand für unsere Jungs die Disziplin Paarkampf männlich U 14 auf dem Programm. Tim und Marlon ( der im Vorjahr mit seinem Partner Max Rutkowski in dieser Disziplin die Goldmedaille gewann,) gingen im 2. Block auf die Bahnen. Bereits im 1. Block wurde ein gutes Ergebnis mit 462 Holz vorgelegt. Dieses galt es auf jeden Fall zu übertreffen, wollten sich die Beiden die Chance auf eine Medaille  wahren. Konzentriert gingen sie den Wettbewerb an und erspielten mit leichten Schwächen auf einer Gasse aber dennoch sehr gute 469 Holz, was nach Beendigung ihres Durchgangs zunächst den 1. Platz bedeutete. Im 3. und letzten Block gingen nun die Landesmeister aus Niedersachsen, Hessen, Rheinland-Rlalz und Nordrhein-Westfalen auf die Bahnen.  Von diesen Teilnehmern konnte lediglich das Paar aus Rheinland-Pfalz mit 480 Holz das Ergebnis von Tim und Marlon toppen, so dass die Beiden mit 469 Holz den Titel des Deutschen Vizemeisters und die Silbermedaille errangen.

Am Samstag stand für Marlon zunächst der Vorlauf im Einzel an. Von 16 Teilnehmern belegte er mit 670 Holz den 2. Platz und qualifizierte sich für den am Sonntag stattfindenden Endlauf.

Am späten Nachmittag musste Marlon erneut auf die Bahnen mit seiner Partnerin Laura Panneck im Paarkampf - Mixed. Als amtierende Westdeutsche Meister hatten sie das Privileg, im 3. und somit letzten Block auf die Bahnen gehen zu können. Von den bisher erzielten Ergebnissen waren als Bestergebnis 519 Holz vorgelegt. So hieß es für unsere beiden Kegler, ihre Mitspieler aus den anderen Landesverbänden in Schach zu halten und die vorgelegten 519 Holz anzugreifen. Beide spielten konzentriert und sicher, machten wenige Fehler, aber die eine oder andere sicherlich verdiente Neun wollte einfach nicht fallen. Am Ende standen dann gute 513 Holz auf ihrem Konto. Dieses gute Ergebnis reichte am Ende zu einem tollen 2. Platz, der mit einer weiteren Silbermedaille belohnt wurde.

Nun stand am Sonntag für Marlon der letzte Einsatz im Endlauf Einzel männlich U 14 an. Obwohl er sein Ergebnis aus dem Vorlauf mit 684 Holz noch übertraf, reichte es hier leider "nur" zum 4. Platz. Wie eng es in diesem Endlauf zuging, kann man an der Ergebnissen der anderen Spieler erkennen: 1. Platz: 709 Holz, 2. Platz: 704 Holz, 3. Platz: 693 Holz.

Insgesamt gesehen, war es für die jungen Ostbeverner Kegler wieder mal eine erfolgreiche Deutsche Jugendmeisterschaft 2017.