Am 13./14. und 21. 05 2017 fanden die Westdeutschen Jugendmeisterscheften (WDJM) der Sportkegler in Gütersloh statt.

Insgesamt waren 4 Nachwuchskegler des BSV für diese Meisterschaften in verschiedenen Disziplinen qualifiziert.

Zunächst standen am Samstag die Mannschaftswettbewerbe auf dem Programm. Der BSV wurde hier in der Mannschaft des Kv Westfalen durch Marlon Cord vertreten. Nach Abschluss dieses Wettbewerbes  belegte die Mannschaft mit 2343 Holz den 2. Platz und wurde Westdeutscher Vizemeister.

Im Anschluss stand der Wettbewerb Paarkampf männlich U 14 an.  Bei den Paarkampfdisziplinen werden von den Spielern eines Paares jeweils 60 Wurf, also 120 Wurf gesamt, jedoch nur Abräumen gespielt. Gleich im 1. Block erspielten Ayen Buddendieck und Janek Hornig gute 402 Holz, die letztlich den 5. Platz bedeuteten. Etwas traurig waren die beiden Jungs, da sie die Qualifikation zur Deutschen Jugendmeisterschaft (DJM) um lediglich 7 Holz verpassten. Anschließend ging das zweite Ostbeverner Paar mit Marlon Cord und Tim Höppener-Loevenich auf die Bahnen. Mit den von ihnen erspielten 438 Holz konnten sie sich den 2.Platz und den Titel des Westdeutschen Vizemeisters und auch die Qualifikation zur DJM sichern.

Am Sonntag, 14.05.2017 wurde der Vorlauf männlich U 14 durchgeführt. Hierfür hatten sich 3 junge Kegler des BSV qualifiziert. Als erstes spielte Ayen Buddendieck für ihn gute 590 Holz. Mit diesem Ergbnis belegte er am Ende den 11. Platz von 16 Teilnehmern. Anschließend musste Tim Höppener-Loevenich sein Können unter Beweis stellen, was er auch mit guten 636 Holz tat. Dieses Ergebnis reichte für den 4. Platz und der Teilnahme am Endlauf. Als letzter Vertreter des BSV ging Marlon Cord an den Start. Marlon erzielte mit 695 Holz sein bisheriges Bestergebnis und schloss den Wettbewerb als Zweiter ab.

Am Sonntag, 21.05.2017 stand zunächst der Paarkampf Mixed U 14 auf dem Programm. Als amtierende Westfalenmeister gingen Laura Panneck und Marlon Cord im zweiten Block an den Start. Hier wurden sie ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten sich mit 477 Holz nicht nur den 1. Platz sondern auch den Titel des Westdeutsche Meisters sichern. Auch bei den DJM in Oberthal werden sie sich sicher zu behaupten wissen.

Zuletzt stand am Sonntag noch der Endlauf männlich U 14 an. Die 8 Spieler, die sich für den Endlauf qualifizierten, mussten nun einerseits den Titel und andererseits die 5 Qualifikationsplätze zur DJM unter sich ausmachen. Bereits im ersten Block wurden gute Ergebnisse mit 641 und 637 Holz erzielt, so dass Marlon und Tim gefordert waren, auch die 600er Marke zu übertreffen. Dieses Unterfangen war schon schwierig genug, zumal im letzten Block die 4 besten Spieler des Vorlaufs antraten. Leider konnte Tim nicht an seine Vorlaufleistung anknüpfen und kam an diesem Tag überhaupt nicht in den Wettkampf. Mit seinen 523 Holz belegte er letztlich den 8. Platz.  Auch Marlon hatte so seine Probleme mit den Bahnen, konnte sich aber von Bahn zu Bahn steigern und erzielte am Ende solide 637 Holz, die im Endergebnis den 3. Platz und die Quali zur DJM bedeuteten.

Alles in allem gesehen, waren die Westdeutschen Jugendmeisterschaften für den Ostbeverner Kegelnachwuchs ein guter Erfolg mit einem Meistertitel, 2 Vizemeistertiteln und 3 weiteren guten Platzierungen.