Erst Mannschaft gewinnt souverän gegen DJK GW Nottuln 1

Es musste unbedingt ein Sieg gegen den Nottulner Konkurrenz her, damit der Abstand zur Tabellenspitze nicht größer würde. So legten gleich zu Beginn Markus Bäumer mit 798 Holz und Harald Jochmann mit 754 Holz den Grundstein für den späteren Gesamtsieg. Diesen Ergebnissen hatten die gegnerischen Spieler allerdings wenig entgegenzusetzen und gerieten gleich mit ihren Ergebnissen von 725 und 616 Holz um 211 Holz ins Hintertreffen. So konnten Michael Hornig mit 794 Holz und Klaus Auf der Landwehr mit 738 Holz beruhigt aufspielen, mussten aber ihre Gegenspieler trotzdem auf Distanz halten, um auch den Zusatzpunkt zu Hause zu behalten. Mit ihren Ergebnissen gelang das eindrucksvoll. Auf Nottulner Seite wurden zwar auch gute Ergebnisse mit 785 und 729 Holz erzielt, letztlich reichte es für Ostbevern 1 aber zu einem deutlichen 3 : 0 Sieg mit 3084 : 2855 Holz und der Zusatzwertung  von 24 : 12.

 Leider musste der Gütersloher Gegner aus Ottmarsbocholt sein Spiel krankheitsbedingt absagen, so dass die Gütersloher kampflos 3 Punkte erhielten und für Ostbevern keine Chance bestand, den Abstand auf die Ostwestfalen zu verringern. So bleibt es auch für die letzten 3 Spieltage noch sehr spannend, wer letztlich den Aufsieg in die Westfalenliga schafft. Allerdings muss man den Güterslohern die besseren Voraussetzungen unterstellen, haben sie ja nur noch Heimspiele haben, wogegen Ostbevern 1 nur noch Auswärtsspiele zu absolvieren hat.

2. Mannschaft verliert unglücklich gegen den souveränen Tabellenführer

Eigentlich wollten die Speler der zweiten Mannschaft gegen die ungeschlagenen Kegler der SKG Bielefeld 1 die Oberhand behalten. Dazu verstärkte man sich mit Markus Bäumer aus der Erstvertretung. Dieser legte auch gleich gute 794 Holz vor. Ebenfalls ein gutes Ergebnis erzielte Johannes Hornig mit 749 Holz.  Die Bielefelder hielten zunächst gut dagegen, mussten aber letztlich nach dem ersten Block einen Rückstand von 66 Holz hinnehmen. So konnten Thomas und Nico Hornig beruhigt auf die Bahnen gehen. Aber wie das manchmal so ist, fanden beide nicht zu ihrem gewohnt guten Spiel. Nico erzielte 723 Holz, Thomas 715 Holz. Leider mussten sie aufgrund dieser Ergebnisse  ihre Gegenspieler  noch an sich vorbeiziehen lassen. Am Ende ging das Spiel mit einem Rückstand von lediglich 39 Holz mit 0 : 3 und einem Gesamtergebnis von 2981 : 3020 verloren.