Zweitvertretung spielt TuS Spork/Wendlinghausen 1 an die Wand

Bereits am Samstag trug die 2. Mannschaft ihr Heimspiel gegen die Vertretung aus Spork/Wendlinghausen aus. In der Ostbeverner Kegelgeschichte sicherlich ein einmaliges Ereignis, da Johannes Hornig mit seinen Söhnen Michael und Thomas, sowie seinem Enkelsohn Nico in einer Mannschaft spielte. Gestaltete sich der 1. Block noch recht spannend, erzielten Johannes 759 Holz und Nico 739 Holz, hielten ihre Gegenspieler mit 767 Holz und 720 Holz noch gut dagegen, so dass der Ostbeverner Vorsprung lediglich 11 Holz betrug. Im 2. Block änderte sich das Geschehen jedoch für den Gegner dramatisch, da Michael mit 847 Holz das Tagesbestergebnis erzielte und Thomas tolle 777 Holz zum Gesamtsieg beisteuerte. Ihre Gegenspieler waren zu keiner Zeit in der Lage, den beiden Blau-Weißen Paroli zu bieten und beendeten ihren Durchgang mit 679 und 516 Holz. Letztlich stand auf Ostbeverner Seite ein klarer Sieg mit 3 : 0, Zusatzwertung 24 : 12 und einem Gesamtergebnis von 3122 : 2682 Holz zu Buche.

Erste Mannschaft läßt Kv Gütersloh/Rheda 2 keine Chance

Aufgrund eines Wasserschadens auf den Gütersloher Kegelbahnen wurde das Heimrecht getauscht, so dass die 1. Mannschaft erneut Heimrecht hatte. Pünktlich um 11.00 Uhr begann das Spiel im Eastside. Bereits im 1. Block legten Harald Jochmann mit 771 Holz und Markus Bäumer mit sagenhaften 880 Holz den Grundstein für den späteren eindeutigen Sieg. Auf Gütersloher Seite wurden 722 und 764 Holz erkegelt, so dass der Vorsprung bereits 165 Holz betrug. Anschließend konnten Michael Hornig mit 808 Holz und Klaus Auf der Landwehr mit 790 Holz den Vorsprung ausbauen, da ihre Gegenspieler nur einigermaßen mithalten konnten und 759 sowie 793 Holz trafen. Somit konnte auch die 1. Mannschaft einen klaren Sieg mit 3 : 0, Zusatzwertung 24 : 12 und einem Gesamtergebnis von 3249 : 3038 Holz einfahren.

Besonders zu erwähnen ist, dass Markus Bäumer mit seinen 880 Holz ein persönliches Berstergebnis , die Mannschaft mit 3249 Holz einen neuen Mannschaftsrekord erzielte und letztlich durch diesen grandiosen Sieg die Tabellenführung übernommen hat. Ob sie in der Lage sind, die Tabellenführung zu verteidigen, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

Drittvertretung punktet auswärts

Ziel erreicht, könnte man sagen, da die Dritte verdientermaßen den Zusatzpunkt aus Rietberg mitbrachte. Auf der dortigen 2-Bahnen-Anlage ging zunächst Johannes Hornig auf die Bahnen und konnte mit seinen 704 Holz gegenüber 741 Holz den Rückstand noch in Grenzen halten. Als zweiter Starter holte Nico Hornig 732 Holz und verkürzte damit den Rückstand auf 15 Holz . Leider konnte Markus Meckmann (699 Holz) nicht mit seinem Gegenspieler, der 774 Holz erzielte, mithalten, so dass Stepfan Silge als letzter Starter die Niederlage nicht mehr verhindern konnte. Mit seinen 701 Holz war er allerdings noch in der Lage, den letzten Rietberger Kegler, der 661 Holz erzielte, auf Distanz zu halten. Am Ende verloren die Blau-Weißen mit 2886 : 2836 Holz bei einer Zusatzwertung von 21 : 15 mit 2 : 1, konnten sich aber aufgrund der Zusatzwertung über 1 Punkt freuen.