KSC Laer 1 kann die heimischen Sportkegler nicht aufhalten

Im vorgezogenen Spitzenspiel der Bezirksliga 1 hatte die Zweite der heimischen Sportkegler am Donnerstag den Tabellenzweiten aus Laer zu Gast. Von Beginn an entwickelte sich ein äußerst spannendes, für die Zuschauer auch nervenaufreibendes Spiel. Auf Ostbeverner Seite begannen Harald Jochmann und Nico Hornig äußerst nervös und konnten zunächst nicht überzeugen. Nach 2 Bahnen lagen die beiden mit 44 Holz im Rückstand. Da allerdings die Gegenspieler nun auch ihre Fehler machten und die Heimspieler an Sicherheit gewannen, konnte der Rückstand kontinuierlich verringert werden. Nach der letzten Bahn konnte Jochmann 746 Holz und N. Hornig 735 Holz aufweisen. Aus dem zwischenzeitlichen Rückstand wurde nun ein Vorsprung von 16 Holz, da der Gegner seine Bahnen mit 733 und 732 Holz abschloss. Im Nachhinein stellte sich heraus, wie wichtig die eigenen Ergebnisse, insbesondere das Ergebnis von N. Hornig für die Zusatzwertung waren. Hätte er "nur" 732 Holz getroffen, wäre der Zusatzpunkt an die Gäste gegangen. Im zweiten Block starteten nun Klaus auf der Landwehr und Michael Hornig. Ihnen gegenüber stand unter anderem mit Michael Reisch ein bundesligaerfahrener Kegler, der nicht nur in dieser Liga als herausragender Kegler gilt, der auch aus seiner Zeit bei der TG Münster die Bahnen in Ostbevern in guter Erinnerung hat.  Ziel der heimischen Kegler war es nun, ihre Gegenspieler in Schach zu halten und nicht wieder in Rückstand zu geraten. Auch in diesem Block entwickelte sich ein spannender Vergleich, den letztendlich Michael Hornig mit 813 Holz als Tagesbester und Klaus Auf der Landwehr mit 758 Holz beendeten. Trotz seiner Erfahrung konnte Michael Reisch mit 776 Holz zwar ein gutes, aber nicht überragendes Ergebnis erzielen. Da sein Mitstreiter nur 718 Holz erzielte, stand ein klares 3 : 0 mit 3052 : 2959 Holz und einer Unterwertung von 23 : 13 für Ostbevern 2 zu Buche.

Bei einem Vorsprung von nunmehr 6 Punkten zum Tabellenzweiten ist die Zweite ihrem Ziel, Aufstieg in die Oberliga ein ganzes Stück näher gekommen.