Erstvertretung müht sich zu zwei Punkten

Wie  zu erwarten war, wurde das Spiel gegen die Sportkegler aus Lengerich 1 zu einem spannenden Vergleich. Für Ostbeverns  Erste gingen Markus Bäumer (799 Holz) und Martin Börschmann (764 Holz) auf die Bahnen.  Die beiden Lengericher Spieler hielten jedoch lange Zeit gut mit und beendeten ihr Spiel mit 741 Holz und 779 Holz, so dass der 2. Block von Ostbevern mit einem Vorsprung von 43 Holz auf die Bahnen ging. Für Michael Hornig und Rudi Knemeyer bedeutete es, nicht nur den Vorsprung zu halten sondern auch ihre Gegenspieler auf Distanz zu halten. Dieses Vorhaben gelang den beiden, wobei Michael Hornig als Tagesbester 802 Holz gegenüber 782 Holz auf Lengericher Seite seinen Durchgang abschloss und Rudi Knemeyer mit 726 Holz seinem Gegenspieler auch noch 10 Holz abnehmen konnte. Allerdings reichte das Gesamtergebnis von 3091 : 3018 Holz lediglich zu einem 2 : 1 Sieg und einer Zusatzwertung von 21 : 15. Für ein erhofftes 3 : 0 hätten Martin Börschmann oder auch Rudi Knemeyer 16 Holz mehr erzielen müssen, um in der Zusatzwertung einen einzigen Punkt mehr zu erhalten.

2. Mannschaft kann in Nordwalde nicht gewinnen

Wenigstens einen Punkt haben wir mitgebracht, so der Kommentar der 2. Mannschaft zu dem Ergebnis in Nordwalde. Obwohl jeder weiß, was die Bahnen in Nordwalde hergeben und wie sie zu bespielen sind, konnte keiner der Ostbeverner Kegler annähernd seine bisherigen guten Leistungen auf diesen Bahnen abrufen. Trotz einer knappen Führung nach dem ersten Block musste man sich am Ende mit einer Niederlage abfinden. Das Spiel endete mit 2626 : 2523 Holz und einem 2 : 1 bei einer Zusatzwertung von 21 : 15 für Nordwalde 1. Durch die Zusatzwertung konnte wenigstens 1 Punkt mit nach Hause genommen werden. Die Ergebnisse im Einzelnen: Harald Jochmann 639 Holz, Michael Reinhardt 622 Holz, Klaus Auf der Landwehr 621 Holz und Thomas Hornig 641 Holz.