Auch der 4. Spieltag lief für die 3 Mannschaften der Sportkegler wieder optimal.

Obwohl die Erstvertretung auswärts auf der 2-Bahnen-Anlage in Ottmarsbocholt auf den ungewohnten Kunststoffkegelbahnen antreten mußte, legte Martin Börschmann mit der Tagesbestleistung von 795 Holz gegenüber 770 Holz den Grundstein für den späteren knappen Sieg der Ostbeveraner. Als Zweiter mußte Markus Bäumer auf die Bahn. Trotz all seiner Routine erzielte er lediglich 729 Holz. Da aber auch sein Gegenspieler mit 737 Holz nicht den besten Tag hatte, reichte es noch zu einem Vorsprung von 17 Holz. Rudi Knemeyer konnte im anschließenden 3. Block mit 737 Holz seinen Gegner gut in Schach halten, da der lediglich 738 Holz erzielte. Somit mußte Michael Hornig als letzter Kegler den nicht unbedingt beruhigenden Vorsprung von 16 Holz verteidigen. Letztlich gelang es ihm weitestgehend, da er ebenfalls 737 Holz erzielte, sein Gegenüber es aber bei 741 Holz  beließ. Somit reichte es für unsere Mannschaft zu einen 3 : 0 bei einem Gesamtergebnis von 2998 : 2986 Holz, und einem Vorsprung von lediglich 12 Holz.

Die Zweitvertretung hatte in ihrem 2. Heimspiel die Mannschaft der KSG Tecklenburger Land 3 zu Gast. Im ersten Block entwickelte sich eín spannender Vergleich, den Harald Jochmann (783) und Nico Hornig (743) gegenüber 757 Holz und 753 Holz auf Tecklenburger Seite  knapp für sich entscheiden konnten.  Mit einem Vorsprung von lediglich 16 Holz gingen Klaus Auf der Landwehr (769) und Thomas Hornig (766) auf die Bahnen. Da die beiden Tecklenburger Spieler jedoch nicht mithalten konnten (740 und 647), wurde das Spiel klar mit 3 : 0, 3061 : 2897 Holz und einer Zusatzwertung von 24 : 12 gewonnen. Damit hat die Zweite ihre Tabellenführung eindeutig untermauert.

Anschließend mußte sich die 3. Mannschaft mit der Viertvertretung der Kv Gütersloh-Rheda vergleichen. Bereits im ersten Block konnten Johannes Hornig (726 Holz) und Bernhard Grave (661 Holz) den Grundstein für einen klaren Sieg legen. Mit 120 Holz Vorsprung gingen dann Michael Reinhardt (695 Holz) und Hermann Wiechmann (641 Holz) auf die Bahnen und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Am Ende gewannen die Spieler um Bernhard Grave klar mit 3 : 0 bei einem Gesamtergebnis von 2723 : 2442 Holz und einer Zusatzwertung von 24 : 12. Auch die 3. Mannschaft hat durch diesen Sieg die Tabellenspitze gefestigt, zumal der direkte Verfolger, Lengerich 3 sein Heimspiel verlor.