Keine Chance hatte die erste Mannschaft der SpG Ostbevern-Gütersloh in Gelsenkirchen. Obwohl man guten Mutes anreiste, wurden gleich im ersten Block alle Hoffnungen zunichte gemacht. Auf Ostbeverner Seite spielten Martin Börschmann mit 770 Holz und Marc Schelhove mit 780 Holz akzeptable Ergebnisse, wurden jedoch durch die 929 und 823 Holz auf heimischer Seite kalt erwischt. Auch im zweiten Block standen Nico Hornig (742) und Christoph Nowag (736) auf verlorenem Posten, Gelsenkirchen traf 890 und 871 Holz. Zum Schlussblock war dann doch die Luft raus und Michael Hornig konnte noch 738 Holz, Markus Czauderna 776 Holz zum Mannschaftsergebnis beitragen. Auf Seiten der Gastgeber fielen noch einmal 823 Holz und das Tagesbestergebnis mit 945 Holz. Aufgrund dieser Zahlen auf beiden Seiten mussten die Blau-Weißen Lehrgeld zahlen und die höchste Niederlage der Saison mit 3 : 0, 5281 : 4542 Holz, Zusatzwertung 57 : 21 hinnehmen. Trotz dieser deutlichen Niederlage können die Ostbeverner Kegler vier Spieltage vor Saisonende den Anschluss an das Mittelfeld halten und müssen sich nicht mit Gedanken an einen möglichen Abstieg befassen.

5. Mannschaft bringt drei Punkte aus Coesfeld mit

In einem durchaus spannenden Spiel konnten sich die Nachwuchskegler aus Ostbevern gegen den Gastgeber aus Coesfeld am Ende durchsetzen. Obwohl zu Beginn Ayen Buddendieck mit 644 Holz einen Rückstand von 58 Holz hinnehmen musste, begann anschließend die Aufholjagd, zu der Janek Hornig 659 Holz gegenüber 615 Holz auf anderer Seite beisteuerte. Den nun noch bestehenden Rückstand von 14 Holz konnte Tim Höppener-Loevenich trotz seiner 588 Holz in einen Vorsprung von 25 Holz umwandeln. Nun lag es an Marlon Cord, diesen Vorsprung zu verwalten, was ihm mit 677 Holz auch gut gelang und er den Vorsprung noch auf 57 Holz ausbaute. Am Ende wurde die junge Ostbeverner Mannschaft mit dem Sieg und 3 Punkten auf der Haben-Seite belohnt.

6. Mannschaft siegt gegen den ESV Münster 4 mit 2 : 1

In ihrem dritten Heimspiel konnte sich die sechste Mannschaft gegen den Gast aus Münster durchsetzen und gewann das Spiel mit 2 : 1. 2650 : 2595 Holz, Zusatzwertung 19 : 17. Zu diesem Sieg trugen Kilian Laukötter 593 Holz, Niklas Verenkotte 646 Holz, Ayen Buddendieck 684 Holz und Johannes Hornig 727 Holz bei.