Am Sonntag stand ein wichtiges Heimspiel gegen den Mitaufsteiger SU Annen 1 auf dem Programm. Die Gäste legten im Startblock gleich gut vor mit 784 und 730 Holz, wobei Martin Börschmann mit ebenfalls 784 und Markus Czauderna mit 773 Holz jedoch gut dagegen halten konnten. Aufgrund der Ergebnisse der Gästespieler war gleich zu Beginn der wichtige Zusatzpunkt in Gefahr. Im zweiten Block konnte Nico Hornig mit am Ende ganz wichtigen 731 Holz nicht an seine bisherigen Leistungen auf der Heimbahn anknüpfen, Markus Mechsner erzielte solide 748 Holz. Zum Glück schwächelten die beiden Gastspieler erheblich, so dass sie mit 729 und 700 Holz unter dem Ergebnis von Nico blieben. So hieß es nun im Schlussblock für die heimischen Spieler, ihre Gegner auf Distanz zu halten, aber auch mindestens die 730 Holz des Gegners zu übertreffen. Nach zwei absolvierten Bahnen waren alle vier Spieler relativ gleich auf, so dass bei den Gästen die Hoffnung auf den Zusatzpunkt wieder aufkeimte. Allerdings konnten Michael Hornig mit 809 Holz und Klaus Auf der Landwehr mit 763 Holz das Blatt noch wenden, auf Annener Seite hatte ein Spieler erhebliche Probleme mit seinen beiden letzten Bahnen, so dass sein Zählwerk am Ende bei 723 Holz stehen blieb. Sein Partner erzielte zwar noch gute 778 Holz, was jedoch nicht mehr für den Zusatzpunkt ausschlaggebend war. Letztlich gewann die SpG Ostbevern-Gütersloh 1 (wenn auch glücklich) mit 3 : 0, 4608 : 4444 Holz, Zusatzwertung 48 : 30. Mit diesem Sieg konnte man sich auf den derzeit fünften Tabellenplatz bei 18 Pluspunkten verbessern. Auch wenn jetzt noch fünf schwere Spiele ausstehen ( drei Auswärts- und zwei Heimspiele) ist man dem Ziel "Klassenerhalt" doch ein Stückchen näher gerückt.