Obwohl sie mit einer Niederlage rechneten, haben sich die Kegler der SpG Ostbevern-Gütersloh 1 beim Spitzenreiter in Heiligenhaus gut präsentiert und ernteten für ihre Leistungen Lob und Beifall des Gastgebers. Mit 4624 Holz erzielten sie das bisher beste Ergebnis einer Gastmannschaft. Leider hieß es am Ende dann doch 3 : 0,  4854 : 4624 Holz, Zusatzwertung 48 : 30 für den Gastgeber. Die Ergebnisse im Einzelnen: Martin Börschmann 758 Holz, Markus Czauderna 795 Holz, Nico Hornig 788 Holz, Christoph Nowag 781 Holz, Michael Hornig 751 Holz und Marc Schelhove 748 Holz.  Mit 9 Pluspunkten belegen die Kegler der SpG zur Zeit den 9. und damit vorletzten Tabellenplatz, Da bis zum 5. Platz allerdings lediglich 3 Punkte Differenz bestehen, will man sich in den drei kommenden Spielen, die alle auf den Heimbahnen ausgetragen werden, ein gutes Polster gegenüber der direkten Konkurrenz schaffen.

Dritte Mannschaft kommt in Ottmarsbocholt 1 unter die Räder

Keine Chance hatte die Drittvertretung beim Auswärtsspiel in Ottmarsbocholt. Auf den dortigen Kunststoffbahnen erzielte Harald Jochmann 690 Holz, Niklas Verenkotte 676 Holz, Klaus Auf der Landwehr 653 Holz und Markus Meckmann 656 Holz. Am Ende ging man mit 0 : 3, 2675 : 3034 Holz, Zusatzwertung 10 : 26 völlig unter.

Fünfte Mannschaft feiert ersten Heimsieg

Mit guten Leistungen präsentierte sich die junge Mannschaft auf ihrer Heimanlage und konnte sich gegen den BW Ottmarsbocholt 2 deutlich durchsetzen. Marlon Cord wurde mit 701 Holz Tagesbester. Ihm folgten Tim Höppener-Loevenich mit 675 Holz, Janek Hornig mit 666 Holz und Markus Rogge mit 638 Holz. Mit diesem Sieg, der für Ostbevern mit 3 : 0, 2680 : 2560 Holz, Zusatzwertung 23 : 13 ausging, hat man vorerst den letzten Tabellenplatz verlassen.

Sechste Mannschaft verfehlt knapp den Zusatzpunkt

Am frühen Nachmittag musste die sechste Mannschaft beim ESV Münster 3 antreten. Nach dem ersten Block sah es noch ganz gut aus, da Ayen Buddendieck 682 Holz und Johannes Hornig 676 Holz erspielten und mit 39 Holz in Führung lagen. Niklas Verenkotte mit 635 Holz und Tim Höppener-Loevenich mit 639 Holz konnten da nicht ganz mithalten, Hätte einer der Beiden  mindestens 647 Holz erzielt, wäre der Zusatzpunkt gewonnen worden. So hieß es am Ende 3 : 0, 2755 : 2632 Holz, Zusatzwertung 22 : 14 für den ESV Münster 3.