1. Mannschaft gewinnt knapp mit 2 : 1 gegen den VSK Herne 39.

Trotz der bisher schwächsten Leistung auf ihren Heimbahnen konnten die heimischen Kegler gegen den VSK Herne 39 die Oberhand behalten und einen weiteren Heimsieg einfahren. Gleich zu Beginn der Partie merkte man den heimischen Spielern den Druck des Gewinnen-Müssens gegen den direkten Tabellennachbarn an. So begannen Martin Börschmann mit mäßigen 732 Holz und Marc Schelhove mit soliden 764 Holz. Trotz dieser Leistungen erarbeiteten sie sich einen Vorsprung von 34 Holz. Anschließend konnten zwar Markus Czauderna mit lediglich 729 Holz und Nico Hornig mit ebenfalls soliden 756 Holz auch nicht überzeugen, vergrößerten allerdings den Vorsprung auf 112 Holz, da die gegnerischen Spieler nicht in der Lage waren, die Schwächen der Gastgeber auszunutzen. Im Schlussblock war es für  Michael Hornig und Christoph Nowag das Ziel, ihre Gegner auf Distanz zu halten und das bisher beste Einzel-Ergebnis von 784 Holz eines Gastspielers zu übertreffen. Diese Aufgabe gelang beiden nur teilweise, denn das Zählwerk blieb für Michael Hornig bei 772 Holz und für Christoph Nowag bei 757 Holz stehen. Am Ende konnte der Gast aus Herne dann doch die ungewohnt schwache Leistung der Gastgeber ausnutzen und einen wichtigen Punkt aus Ostbevern mitnehmen. Endergebnis: 2 : 1, 4510 : 4324 Holz, Zusatzwertung 47:31für die SpG Ostbevern-Gütersloh 1.

Durch diesen knappen Sieg konnte sich die Mannschaft zwar auf den achten Tabellenplatz verbessern, allerdings punktgleich mit den beiden hinteren Plätzen. Zukünftig sollte die Heimmannschaft etwas gelassener an ihre Aufgaben zu Hause herangehen, will man auch in der kommenden Saison noch in dieser Liga antreten.

Dritte Mannschaft gewinnt deutlich gegen DJK GW Nottuln 1

Im zweiten Spiel des Tages konnte sich die Drittvertretung souverän gegen die Gäste aus Nottuln durchsetzen. Harald Jochmann (705 Holz) und Klaus Auf der Landwehr (762 Holz) legten furios los und erarbeiteten für die Heimmannschaft einen Vorsprung von 97 Holz heraus. Diesen Vorsprung vergrößerten Markus Meckmann (736 Holz) und Thorsten Nagel (719 Holz), der den erkrankten Bernhard Grave vertrat, auf 272 Holz, so dass am Ende ein deutliches 3 : 0, 2922 : 2650 Holz, Zusatzwertung 25 : 11 für die SpG Ostbevern-Gütersloh 3 zu Buche stand. Mit diesem Sieg untermauerte die Heimmannschaft ihre Ambitionen auf die Tabellenführung in der Oberliga 1.

5. Mannschaft chancenlos in Versmold

Beim Tabellenzweiten, RSK Versmold 1 war für die fünfte Mannschaft nichts zu holen. Trotz solider Leistungen der jungen Nachwuchskegler konnte sich der Gastgeber deutlich durchsetzen. Am Ende hieß es 3 : 0, 2805 : 2541 Holz, Zusatzwertung 25 : 11 für den RSK Versmold. Die Ergebnisse für die SpG Ostbevern-Gütersloh 5 erzielten Niklas Verenkotte 629 Holz, Marlon Cord 618 Holz, Janek Hornig 606 Holz und Johannes Hornig 688 Holz.