Sportkegler siegen deutlich gegen Union Gelsenkirchen 2

In ihrem zweiten Heimspiel konnten sich die heimischen Kegler gegenüber den Gästen aus Gelsenkirchen von Beginn an behaupten. Zunächst sah es während des ersten Blockes noch nach einer spannenden Partie aus, Martin Börschmann erspielte 755 Holz, Markus Czauderna 785 Holz, auf gegnerischer Seite fielen ebenfalls 785 Holz und 706 Holz. Somit lagen die heimischen Kegler mit 49 Holz in Front.  Im zweiten Block spielten Christoph Nowag 765 Holz und Nico Hornig 742 Holz. Da die Gelsenkirchener nun etwas schwächelten mit 745 und 654 Holz, betrug nun der Vorsprung bereits 157 Holz.  Trotz dieses beruhigenden Vorsprungs war der Zusatzpunkt noch in Gefahr. Daher durften sich im abschließenden Block Marc Schelhove und Michael Hornig keine Blöße mehr geben, Ziel war es für die Beiden, ihre Gegner auf Distanz zu halten und selbst jeweils mindestens das 745er Ergebnis des Gastspielers zu übertreffen. Diese Aufgabe erfüllten Beide mit Bravour zumal auf Gelsenkirchener Seite die schwächsten Spieler auf der Bahn standen, wie sich zeigte. Marc Schelhove kam auf 763 Holz, Michael Hornig erzielte mit 808 Holz das Tagesbestergebnis. Die Gastspieler konnten nur noch 703 Holz und 581 Holz zu ihrem Mannschaftsergebnis beitragen, so dass die Ostbeverner Kegler am Ende deutlich mit einer Differenz von 444 Holz die Oberhand behielten. Durch diesen klaren Sieg mit 3 : 0, 4618 : 4174 Holz, Zusatzwertung 51 : 27 hat man nun bereits 4 Pluspunkte auf der Habenseite und zunächst einmal die Rote Laterne abgegeben. Allerdings darf man sich nicht auf diesen Punkten ausruhen, sondern zusehen, dass möglicherweise auch noch der eine oder andere Auswärtspunkt gewonnen werden kann.