Erste schrammt knapp am Zusatzpunkt vorbei

Die Sportkegler kehrten mit leeren Händen aus Annen zurück. Trotz einer guten Gesamtleistung der Mannschaft fehlte am Ende ein einziger Wertungspunkt, um den zweiten Pluspunkt auf der Haben-Seite einzufahren. Wieder einmal, genau so wie in Düsseldorf, fehlten nur wenige Hölzer, die ein positives Ende hätten bedeuten können. Die Ergebnisse im Einzelnen: Marc Schelhove 806 Holz, Martin Börschmann 798 Holz, Nico Hornig 812 Holz, Christoph Nowag 761 Holz, Michael Hornig 799 Holz, Markus Czauderna 834 Holz. Trotz des bisher besten Mannschaftsergebnisses unterlag man mit 4810 : 4984 Holz, Zusatzwertung 30 : 48, somit 0 : 3 der SU Annen.

5. Mannschaft verliert ihr Heimspiel mit einer Differenz von 2 Holz

Gegen die erste Mannschaft von Eintracht Coesfeld sah es bis zum vorletzten Wurf der Gäste noch nach einem Sieg der Heimmannschaft aus. Aber wie so oft, kam es am Ende leider anders. Nachdem die heimischen Kegler ihre Durchgänge beendet hatten,  standen für sie insgesamt 2616 Holz zu Buche. Der letzte Coesfelder Spieler hatte noch zwei Wurf zu absolvieren, bei einem bisherigen Gesamtergebnis von 2603 Holz. Zum Leidwesen der heimischen Mannschaft traf er im vorletzten Wurf alle Neun und spielte dann noch einmal sechs Holz zum Schluss, so dass die Heimmannschaft nunmehr mit einem Rückstand von 2 Holz im Hintertreffen war. Für Ostbevern spielten Markus Rogge 666 Holz, Marlon Cord 663 Holz, Tim Höppener-Loevenich 649 Holz und Stephan Silge 638 Holz, so dass der Sieg mit 3 : 0, 2618 : 2616 Holz, Zusatzwertung 18 : 18 an Eintracht Coesfeld ging.

6. Mannschaft bringt drei Punkte aus Münster mit

Am frühen Nachmittag musste die sechste Mannschaft beim ESV Münster 4 antreten. Auch hier konnten die Zuschauer ein spannendes Spiel verfolgen. So begannen auf Ostbeverner Seite Ayen Buddendieck mit 675 Holz und Janek Hornig mit 669 Holz. Mit einem minimalem Vorsprung von 2 Holz vervollständigten Niklas Verenkotte mit 662 Holz und Johannes Hornig mit 685 Holz das Gesamtergebnis von 2691 Holz. Da die Münsteraner Kegler am Ende nicht mehr ganz mithalten konnten, vergrößerte Ostbevern seinen Vorsprung auf 22 Holz und gewann am Ende knapp mit 2691 : 2669 Holz, Zusatzwertung 18 : 18 und somit 3 : 0.