Düsseldorf war keine Reise wert

Auch in ihrem ersten Auswärtsspiel hatten die heimischen Kegler nicht das nötige Glück auf ihrer Seite. Obwohl es lange Zeit nach dem Gewinn des Zusatzpunktes aussah, ging man am Ende leer aus. So spielten zunächst Marc Schelhove 789 Holz und Markus Czauderna 818 Holz, wobei ihre Gegner 857 und 803 Holz erzielten. Anschließend spielten Christian Grabies 765 Holz und Nico Hornig 828 Holz, auf Düsseldorfer Seite fielen 886 und 818 Holz. So lagen die Hoffnungen im letzten Block auf Christoph Nowag, der allerdings nur 758 Holz traf und auf Michael Hornig, der trotz zwischenzeitlicher Verletzung noch auf 781 Holz kam. Hätte einer der beiden heimischen Kegler 818 oder mehr Holz getroffen, wäre der Zusatzpunkt die Belohnung gewesen. So aber stand man am Ende mit leeren Händen da. Auf Düsseldorfer Seite wurden zum Schluss noch 817 und 874 Holz erspielt. Trotz der nun zweiten Niederlage in Folge sehen die Kegler den kommenden Spielen optimistisch entgegen und hoffen, dass sie in den nun beiden folgenden Auswärtsspielen in Herford und Annen punkten können.

Dritte Mannschaft siegt deutlich gegen den KSC Lengerich 1

In ihrem zweiten Heimspiel konnten die Kegler um Harald Jochmann erneut einen deutlichen Sieg einfahren. Gegen den KSC
Lengerich 1 gewannen die Blau - Weißen deutlich mit 3 : 0, 2895 : 2315 Holz, Zusatzwertung 23 : 13. Im Einzelnen trafen Harald Jochmann 715 Holz, Bernhard Grave 695 Holz, Markus Meckmann 693 Holz und Klaus Auf der Landwehr 792 Holz. Das man am Ende mit einem Vorsprung von 580 Holz gewann, lag allerdings auch daran, das ein Gastspieler nach 55 Wurf verletzungsbedingt sein Spiel abbrechen musste. Nunmehr führt die Mannschaft mit 6 Punkten die Tabelle in der Oberliga 1 an.