Bisheriger Tabellenführer kommt in Ostbevern unter die Räder

In dieser Deutlichkeit haben wir nicht mit einem Sieg gerechnet, so der Kommentar einiger Heimspieler nach Ende der Partie.

Im Spitzenspiel der Regionalliga 1 hatten die Tecklenburger Sportkegler nicht den Hauch einer Chance, noch nicht mal auf den Zusatzpunkt. Marc Schelhove mit 780 Holz und Martin Börschmann mit 769 Holz legten gleich einen kleinen Grundstock für den späteren Sieg. Auf Tecklenburger Seite konnte nur Andre`Penz, der auch des Öfteren in der Bundesligamannschaft der Tecklenburger eingesetzt wird, mit 756 Holz einigermaßen mithalten.  Mit einem Vorsprung von 86 Holz konnten nun Markus Czauderna,der 801 Holz erzielte und Nico Hornig, der mit 757 Holz das Ergebnis von Penz noch um ein Holz übertraf, den Vorsprung auf 216 Holz ausbauen.  Zu diesem Zeitpunkt war die eigentlich erwartete Spannung schon aus dem Spiel, so dass die beiden letzten Ostbeverner Kegler nur noch locker aufspielen mussten aber auch gleichzeitig die Gegner in Schach zu halten. Gewohnt ruhig erspielte Michael Hornig 788 Holz, Christoph Nowag trug 762 Holz zum Sieg bei. Da auf gegnerischer Seite keinerlei Widerstand gegen die Niederlage aufkeimte, konnten die Beiden den Vorsprung noch auf 358 Holz vergrößern. Am Ende stand ein 3 : 0, 4657 : 4299 Holz, Zusatzwertung 57 : 21 für Ostbevern 1 auf dem Spielbericht.

Derzeit führt Ostbevern 1 die Tabelle mit 2 Punkten Vorsprung  an.

2. und 3. Mannschaft punkten auswärts

Für beide Mannschaften gilt: " Ziel erreicht ". Obwohl die Borghorster Kegler  vor dieser Begegnung bereits zwei Heimspiele verloren hatten und im dritten Spiel einen Punkt abgeben mussten, fanden sie ausgerechnet gegen die Vertretung aus Ostbevern zu ihrer Heimstärke zurück. In einer durchaus spannenden Begegnung begann für Ostbevern Rudi Knemeyer mit guten 749 Holz. Harald Jochmann, der mit 28 Holz Rückstand antrat, erspielte nur 710 Holz und mußte seinen Gegner mit 740 Holz ziehen lassen. Als dritter Ostbeverner Kegler konnte Klaus Auf der Landwehr mit 744 Holz seinen Gegenspieler um ein Holz überspielen, so dass als letzter Vertreter der Blau-Weißen Markus Meckmann mit einem Rückstand von 57 Holz auf die Bahn ging. Mit persönlichem Bestergebnis von 773 Holz konnte er zwar seinen Gegner um 8 Holz übertreffen, am Ende verlor man die Partie jedoch mit einem Unterschied von 49 Holz. Aufgrund der guten Einzelergebnisse  ging der Zusatzpunkt jedoch verdientermaßen an die Ostbeverner Mannschaft. Am Ende lautete die Paarung 2 : 1, 3025 : 2976 Holz, Zusatzwertung 19 : 17 für den TV Borghorst. Zunächst hat sich die Mannschaft durch diesen Punktgewinn im mittleren Tabellenfeld festgesetzt.

Erfreulicherweise konnte auch die Drittvertretung auswärts beim ESV Münster/DJK Buldern 5 den Zusatzpunkt erringen. Zwar war und ist der Gastgeber weiterhin bisheriger Tabellenletzter und Ostbevern 3 als Tabellenführer angereist, hier zeigte sich aber, dass die jungen Ostbeverner Spieler noch nicht die Routine und Cleverness besitzen, die die erfahrenen Müsteraner Kegler aufweisen. Alles in allem haben sich die Blau-Weißen jedoch ordentlich präsentiert und am Ende den begehrten Zusatzpunkt erkämpft. So erzielte Marlon Cord 666 Holz, Janek Hornig 523 Holz, Tim Höppener-Loevenich 631 Holz und Johannes Hornig trug noch 680 Holz zum Gesamtergebnis bei, Am Ende gewann Münster/Buldern 5 mit 2 : 1, 2572 : 2500 Holz, Zusatzwertung 18 : 18. Durch diesen Punktgewinn bleibt die 3. Mannschaft auch weiterhin Tabellenführer, allerdings mit nur einem Punkt Vorsprung vor dem Zweiten.