Erstvertretung gewinnt klar und deutlich gegen ESV Münster/DJK Buldern 1

Auch in ihrem vorletzten Heimspiel der Saison gewinnen die Kegler aus Ostbevern 3 : 0. Eigentlich hatten sich die heimischen Spieler auf ein spannendes und enges Spiel gegen den Gast aus Münster/Buldern eingestellt. Aber, wie schon oft, kam es anders als erwartet. Obwohl Martin Börschmann mit 754 Holz und Marc Schelhove mit 737 Holz verhalten begannen, konnten sie ihre Gegenspieler auf Distanz halten und gaben den Mannschaftskameraden einen Vorsprung von 53 Holz mit. Anschließend zeigten Markus Czauderna mit 799 Holz und Nico Hornig mit dem Tagesbestergebnis von 801 Holz ihr ganzes Können und vergrößerten den Vorsprung gegenüber den Gästen auf 251 Holz. Auch im abschließenden Block hatten die Gäste nichts mehr gegen Michael Hornig (795 Holz) und Christoph Nowag (734 Holz) entgegenzusetzen. Am Ende stand ein deutlicher 3 : 0 Sieg mit 4621 : 4236 Holz, Zusatzwertung 56 : 22 für Ostbeverns Kegler zu Buche.

2. Mannschaft verliert beim KSC Laer 1

Trotz guter Ergebnisse war für die Kegler aus Ostbevern der begehrte Zusatzpunkt weit entfernt. Lediglich Klaus Auf der Landwehr mit 722 Holz und Markus Meckmann mit 707 Holz konnten in die Phalanx der Heimmannschaft eindringen. Allerdings reichten diese beiden Ergebnisse nicht zum Gewinn des Zusatzpunktes, da alle Laerer Kegler gute Ergebnisse jenseits der 700er Marke trafen. Harald Jochmann trug 695 Holz und Johannes Hornig steuerte 662 Holz zu dem Endergebnis für Ostbevern bei. Am Ende gewann der KSC Laer 1 mit 2937 : 2786 Holz und die Zusatzwertung mit 23 : 13, somit 3 : 0.

Ostbeverns Nachwuchs holt das 5. Gold bei den Westfalenmeisterschaften

Am dritten Tag der Jugend-Westfalenmeisterschaften standen 3 Wettbewerbe mit Ostbeverner Beteiligung auf dem Programm. Zunächst fand der Endlauf weiblich U 14 auf dem Programm. Hier waren Nina Hornig und Hanna Schräder gefordert, ihre Leistungen aus den Vorlauf zu bestätigen. Beide jungen Keglerinnen konnten nicht ganz ihre bisherigen Ergebnisse bestätigen, für Hanna Schräder reichten die 505 Holz jedoch zum 3. Platz und damit zur Bronzemedaille. Nina Hornig konnte sich letztlich den 6. Platz sichern.

Im Endlauf männlich U 18 belegten Janek Hornig und Tim Höppener-Loevenich die Plätze 6 und 7.

Auch im Endlauf der männlich U 14 gingen 2 Ostbeverner Nachwuchskegler an den Start. Hier konnten sich beide Spieler durch gute Ergebnisse einen Treppchenplatz erspielen. Ayen Buddendieck wurde mit 615 Holz Westfalenmeister und sicherte dem BSV damit die fünfte Goldmedaille. Niklas Verenkotte traf 592 Holz und sicherte sich damit die Bronzemedaille.