Sportunion Annen 2 hat in Ostbevern keine Chance

Im ersten Spiel des Jahres 2019 stellten die heimischen Kegler erneut ihre Heimstärke unter Beweis. Mit ihrem bisher besten Gesamt-Heimergebnis von 4677 Holz ließen sie dem Gast nicht den Hauch einer Chance. Gleich zu Beginn erkegelten Martin Börschmann 755 Holz und Marc Schelhove 787 Holz. Auf Gegners Seite fielen 712 und 685 Holz, so dass Ostbevern 1 gleich mit 145 Holz vorne lag. Im Anschluss konnten Nico Hornig mit 799 Holz und Christoph Nowag mit 752 Holz ebenfalls überzeugen und vergrößerten den Vorsprung auf 222 Holz. Schließlich konnten Michael Hornig mit hevorragenden 820 Holz und Klaus Auf der Landwehr mit 764 Holz den deutlichen Sieg unter Dach und Fach bringen. Da auf gegnerischer Seite keinerlei Gegenwehr erfolgte, gewannen die heimischen Kegler deutlich mit 4677 : 4198 Holz. Da kein Spieler der SU Annen in die Phalanx der Heimmannschaft eindringen konnte, endete auch die Zusatzwertung deutlich mit 57 : 21 für Ostbevern. Durch diesen deutlichen 3 : 0 Sieg konnte Ostbevern seinen Vorsprung auf die direkten Verfolger  auf 3 Punkte ausbauen, da  der ESV Münster/DJK Buldern1 sein Heimspiel gegen den KSK Lage 1 mit 2 : 1 gewann. Nunmehr stehen im Februar und März noch 2 Heim-  und ein Auswärtsspiel für Ostbevern an. Soweit die beiden Heimspiele ebenfalls gewonnen werden und im Auswärtsspiel mindestens 1 Punkt geholt wird, dürfte der Meistertitel sicher sein und eine Relegationsrunde mit dem Meister der Westfalenliga 2 über den Aufstieg in die NRW-Liga entscheiden.

2. Mannschaft kehrt mit leeren Händen heim

Völlig unerwartet ging die Zweitvertretung bei der 3.Mannschaft der Kv Gütersloh-Rheda unter. Von Beginn an fand keiner der Ostbeverner Spieler die richtige Einstellung zu den doch eigentlich guten Bahnen in Gütersloh. Im ersten Block erzielten Harald Jochmann 693 Holz und Klaus Auf der Landwehr 689 Holz. Da die Bahnen in Gütersloh eigentlich für gute Holzzahlen bekannt sind, lagen die Hoffnungen nun auf dem zweiten Block der Ostbeveraner. Allerdings mussten Markus Meckmann und Bernhard Grave von Beginn an einem Rückstand von 84 Holz hinterher laufen, den sie allerdings nicht verringern konnten. Meckmann erzielte 699 Holz, Grave trug 723 Holz zum Mannschaftsergebnis bei. Am Ende hieß es 3 : 0,  2990 : 2804, Zusatzwertung 25 : 11 für Gütersloh 3. Trotz dieser Niederlage bleibt Ostbevern 2 im gesicherten Mittelfeld und dürfte mit dem Abstieg aus der Oberliga nichts mehr zu tun haben.

3. Mannschaft gibt zu Hause einen Punkt ab

Im Anschluss an das Spiel der 1. Mannschaft musste die Drittvertretung gegen SC BW Ottmarbocholt 2 auf die Bahnen. Da in dieser Begegnung der Liga-Zweite (Ostbevern 3) auf den Tabellenführer traf, war ein spannendes Spiel zu erwarten. So trafen im 1. Block Johannes Hornig 719 Holz und Stephan Silge 646 Holz und brachten die Heimmannschaft mit 87 Holz in Front.  Anschließend trugen Markus Meckmann 770 Holz und Janek Hornig lediglich 592 Holz zum Gesamtergebnis von 2727 Holz bei. Da alle 4 Gastspieler das Ergebnis von Janek Hornig überspielten, sicherten sie sich den begehrten Zusatzpunkt. Am Ende gewann Ostbevern 3 das Spiel mit 2 : 1, 2727 : 2586 Holz, Zusatzwertung 20 : 16. Da sich zwischenzeitlich die Mannschaft von Lengerich 2 aus dem Spielbetrieb abgemeldet hat und damit deren bisherige Ergebnisse aus der Tabelle entfernt wurden, war der ESV Münster/DJK Buldern 6 an diesem Spieltag der lachende Dritte. Die Münsteraner gewannen bei ihrer eigenen 5. Mannschaft und übernahmen dadurch die Tabellenführung mit 12 Punkten, gefolgt von Ostbevern 3 mit 11Punkten und Ottmarsbocholt mit 10 Punkten. Da alle 3 Mannschaften nur noch je 2 Spiele zu absolvieren haben, bleibt das Rennen um den Meistertitel bis zum letzten Spieltag offen.