1. Mannschaft gewinnt Heimspiel gegen ESV Münster 1 deutlich

(wir berichteten bereits, siehe auch den dazugehörigen Bericht unter Archiv 2017/2018)

2. Mannschaft bringt 3 Punkte aus Berlebeck mit

Für die Zweitvertretung lief der 11. Spieltag optimal, was man allerdings im Vorfeld so nicht erwarten konnte. Berlebeck ist zu Hause eine sehr starke Mannschaft, die bis vor diesem Spieltag erst einen Punkt an den LTV Lippstadt abgeben musste. Insofern wollten die Ostbeverner Kegler auch dieses Minimalziel erreichen.

Auf der 2-Bahnen-Anlage begann Martin Börschmann mit guten 795 Holz. Sein Gegner allerdings, dessen bisheriges Bestergebnis auf der Heimbahn bei 767 Holz lag, wuchs über sich hinaus und erspielte das Tagesbestergebnis mit 846 Holz. So musste Harald Jochmann mit einem Rückstand von 51 Holz antreten und musste, trotz seiner ebenfalls guten 777 Holz den Gegner um weitere 13 Holz davonziehen lassen. Anschließend konnte Nico Hornig mit sehr guten 807 Holz wiederum seinem Gegenspieler, der auf 737 Holz kam, 70 Holz abnehmen, so dass man vor dem jeweils letzten Spieler einen geringen Vorsprung von 6 Holz hatte. Als letzter Ostbeveraner Kegler traf Christoph Karmann ebenfalls sehr gute 811 Holz und konnte seinen Gegner dadurch auf Distanz halten und vergrößerte den Vorsprung auf 56 Holz. Am Ende stand dann ein knapper aber durchaus verdienter Sieg mit 3190 : 3134, Zusatzwertung 21 : 15 und 3 : 0 für Ostbevern 2 auf dem Zettel.

Da auch Lippstadt sein Auswärtsspiel deutlich gewonnen hat, bleibt es 3 Spieltage vor Saisonende zwischen Lippstadt und Ostbevern 2, die die Tabelle weiterhin mit einem Punkt Vorsprung anführen, äußerst spannend.

Auch die Drittvertretung punktet auswärts

Die 3. Mannschaft mußte auswärts bei RSK Versmold 3 antreten. Im Hinspiel hatten die Versmolder aus Ostbevern einen Punkt entführt, den sich die Blau-Weißen nun wieder holen wollten. So begannen auch Klaus Auf der Landwehr mit 736 Holz und Johannes Hornig mit 705 Holz. Ergebnis: 53 Holz Vorsprung. Für Ostbevern traten im 2. Block Markus Meckmann an, der 725 Holz erzielte und unser Youngster Tim Höppener-Loevenich, der bei seinem ersten Einsatz im normalen Spielbetrieb für ihn sehr gute 624 Holz erzielte. Am Ende gewann Ostbevern 3 das Spiel mit einem Vorsprung von 80 Holz, insgesamt 2790 ; 2710 Holz, Zusatzwertung 21 : 15 und 3 : 0.

Zum Abschluss des 11. Spieltages haben alle 3 Mannschaften die optimalen Ergebnisse erzielen können.