In der ersten Runde des Westfalenpokals musste die Zweitvertretung der BSV-Kegler beim Bezirksligisten DJK GW Nottuln 1 antreten.

Nach einem spannenden, aber ausgeglichenen Wettkampf konnten die BSV -Kegler leider nicht den erhofften Sieg einfahren und unterlagen dem Gegner knapp mit 2945 : 2931 Holz. Bester Spieler auf Ostbeverner Seite war Christoph Karmann mit 782 Holz. Ihm folgten Nico Hornig mit 728 Holz, Harald Jochmann 718 Holz und Markus Meckmann 703 Holz. Am Ende fehlten lediglich 15 Holz auf Seiten der Blau-Weißen, um die nächste Runde im Pokal zu erreichen.

Bleibt nun die Hoffnung, dass die Erstvertretung, die in der ersten Pokalrunde ein Freilos hatte, es in der zweiten Runde besser macht, als ihre Kameraden aus der Zweiten.