Auch am letzten Spieltag der Saison konnten die Kegler der SpG Ostbevern-Gütersloh 1 überzeugen und brachten einen Punkt aus Rheda mit. Bei dem Spielausgang von 4734 : 4720 Holz wäre auch durchaus der Sieg drin gewesen, da die Differenz lediglich 12 Holz betrug. Zum Gesamtergebnis steuerten Martin Börschmann 775 Holz, Markus Czauderna 820 Holz, Nico Hornig 766 Holz, Christian Grabies 768 Holz, Michael Hornig 789 Holz und Marc Schelhove 802 Holz bei. Auch wenn es letztlich nicht zum Sieg reichte, der Zusatzpunkt konnte deutlich gewonnen werden. Am Ende waren beide Mannschaften mit dem Spielausgang zufrieden. Rheda belegt in der Abschlusstabelle den 5. Rang, die SpG den 6. Rang. Freuen können sich die heimischen Kegler, dass sie sich im ersten Jahr in der dritten Liga gut behaupten konnten und auch durchaus in der Lage sind, mit den anderen erfahrenen Mannschaften in dieser Liga mithalten zu können.

3. Mannschaft beendet die Saison mit einem Heimsieg

Gegen den KSC Laer konnten sich die heimischen Kegler durchsetzen und an Ende mit 2 : 1, 2822 : 2759 Holz den Sieg für sich verbuchen. Durch diesen Sief festigten sie zugleich den dritten Tabellenplatz in der Oberliga 1. Zu dem Gesamtergebnis trugen Ayen Buddendieck 704 Holz, Markus Meckmann 742 Holz, Bernhard Grave 665 Holz und Klaus Auf der Landwehr 711 Holz bei.

5. Mannschaft verliert in Ottmarsbocholt

Obwohl Janek Hornig mit 661 Holz, Niklas Verenkotte mit 691 Holz, Tim Höppener-Loevenich mit 667 Holz und Marlon Cord mit 654 Holz gute Ergebnisse auf den Kunststoffbahnen in Ottmarsbocholt erzielten, war diese Niederlage vorprogrammiert, da sich der Gegner mit Spielern aus seiner ersten Mannschaft verstärkt hatte. Trotz dieser Niederlage schloss die fünfte Mannschaft die Saison auf einem guten 3. Tabellenplatz ab und kann durchaus zufrieden sein, über die im Laufe der Saison gezeigten Leistungen.

6. Mannschaft muss dem ESV Münster 3 den Vortritt lassen

In ihrem letzten Heimspiel hatte die sechste Mannschaft den bereits feststehenden Meister aus Münster zu Gast. Obwohl die junge Mannschaft gute Leistungen ablieferte, reichte es nicht, den Gegner in Verlegenheit zu bringen. Am Ende gewann der ESV Münster 3 mit 2528 : 2469 Holz und 3 : 0. Auf heimischer Seite spielten Markus Rogge 652 Holz, Ben Ksinsik 553 Holz, Stephan Silge 660 Holz und Kilian Laukötter 604 Holz.